Erfolgreiche Fehlersuche im Euro-ISDN

Robert Schoblick, Erfolgreiche Fehlersuche im Euro-ISDN, 1. Auflage, 1996Von namhaften Herstellern für ISDN-, Telefon- und xDSL-Messtechnik wurde dieses Werk empfohlen und in Seminaren als vertiefende Literatur eingesetzt. Der erfolgreiche Klassiker führt den ISDN-Servicetechniker die grundlegende Technik des EURO-ISDN ein, zeigt die heimtückichsten Fehler auf und stellt die Lösungsansätze vor.

Weiterlesen: Erfolgreiche Fehlersuche im Euro-ISDN

 

ISDN-Installations- und Servicehandbuch

Robert Schoblick, ISDN-Installations- und Servicehandbuch, 1. Auflage, 1994Für den Installateur und Serivicetechniker, der sich mit der Errichtung und die Inbetriebnahme eines ISDN-Anschlusses befassen muss, ist dieses Werk ein idealer praxisnaher Leitfaden. Von der Schaltungstechnik bis zu den internen Details des D-Kanal-Protokolls vermittelt dieses Buch das vollständige Fachwissen für die Arbeit am ISDN. Noch heute sind ISDN-Anschlüsse in vielen Inhouse-Installationen in Betrieb, obwohl längst VoIP-Technologien die Telekommunikationswelt dominieren. Damit ist dieses Werk auch heute noch von Bedeutung für den Fachmann.

Weiterlesen: ISDN-Installations- und Servicehandbuch

 

Handbuch der Telefoninstallation

Robert Schoblick, Handbuch der Telefoninstallation, 1. Auflage, 1994Dieses Werk erläutert die grundlegende Funktion des klassischen analogen Telefonnetzes, des Anschlussnetzes und der Telefone sowie Zusatzgeräte. Auch in Zeiten von IP-Telefonie ist dieses Werk ein unentbehrlicher Ratgeber, denn nach wie vor dominieren klassische analoge Telefone die Haushalte. Dies ändert sich auch mit moderneren Netzstrukturen nicht sofort, denn bestehende Anlagen werden weiter betrieben.

Das Buch gehört zu den erfolgreichsten Titeln aus unserer Feder: Es erschien in zwei Auflagen und wurde drüber hinaus mehrfach nachgedruckt. 

Weiterlesen: Handbuch der Telefoninstallation

Datenkommunikation im ISDN

Robert Schoblick, Datenkommunikation im ISDN, 2. Auflage, 1996(Vergriffen, Erschienen: 1996)

In einer Filmszene einer Glen A. Larson-Produktion - "Kampfstern Galactica - Das Ende einer Odyssee" aus dem Jahr 1980 - standen zwei "Außeridische Menschen" völlig ratlos vor einer damals üblichen Telefonzelle. Über 40 Jahre später ergeht es den meisten jungen Menschen heute ganz ähnlich, wenn sie ein altes Telefon mit einer Wählscheibe (offiziell: "Nummernschalter") vor sich sehen. Wie geht man damit um, wenn ein Telefon kein Touchpad hat? Der erste Schritt von einem rein mechanischen Telefonnetz bis hin zu heute üblichen digitalen (multimedialen) Kommunikationssystemen war die Digitalisierung der Vermittlungssysteme und darüber hinaus auch die Digitalisierung der Anschlusstechnik. Plötzlich standen auf nur einer Leitung zwei Sprachkanäle zur Verfügung (auf zwei so genannten "Doppeladern" sogar bis zu 30 Kanäle) und es war sogar möglich, diese Kanäle - einzeln oder gebündelt - für die Übertragung von Daten zu nutzen. Jeder einzelne Kanal bot eine garantierte Bandbreite von 64 kBit/s. Selbstverständlich ist das nach heutigen Maßstäben (Stand: 2015) nicht mehr besonders beeindruckend, aber in der Zeit, als das ISDN, das Integrated Services Digital Network, eingeführt wurde, waren analoge Modem mit Brutto-Übertragungsraten von 1200 Bit pro Sekunde schon echte Hochgeschwindigkeitssysteme, die nun vom ISDN deutlich in den Schatten gestellt wurden.

Datenkommunikation im ISDN stellte die damals neuartigen Grundlagen des ISDN vor und zeigte die Möglichkeiten für Remote-Access-Lösungen sowie zur Vernetzung lokaler Netzwerke auf. Das Buch erschien in zwei Auflagen.

Weiterlesen: Datenkommunikation im ISDN

 

Alles über Autotelefone

Robert Schoblick, Alles über Autotelefone, 1993(Vergriffen, Erschienen: 1993)

Autotelefone waren bis Mitte der 90er Jahre ein echtes Statussymbol. Wer im Auto nach dem Hörer griff, telefonierte nicht nur, sondern zeigte damit Macht und Reichtum an. Man war wer! Das Autotelefon verlieh den Anschein von Prestige. Heute ist es etwas anders geworden, wenngleich nach wie vor die Marke des Smartphones ein Statussymbol darstellt, gehört mobiles Telefonieren und sogar der Zugang zum Internet heute zu den Selbstverständlichkeiten des Alltags.

Bemerkenswert aus der Sichtweise eines Fachautors ist die Entwicklung rückblickend auf die Zeit, in der dieses Buch entstanden ist. Es ging um Antennen, um den Einbau sperriger Geräte und um banale Fragen, wie eine Rufumleitung einzurichten ist. Innerhalb der darauf folgenden zwei Jahrzehnte (Stand: 2015) rückten ganz andere Fragen in den Fokus, die in diesem Werk noch nicht aktuell waren: Beispiele sind Datenschutz und gesundheitliche Belastungen.

Weiterlesen: Alles über Autotelefone